Alex bringt das Ding nach Hause!

5. September 2018, 17:41 Uhr
geschrieben von Vincent Hummel

Alex bringt das Ding nach Hause!

Am Samstag wurden in Podersdorf am See die österreichischen Langdistanz-Staatsmeisterschaften ausgetragen. Gleichzeitig stellte das Rennen die letzte von insgesamt 12 Stationen im ÖTRV Vereinscup dar. Die Ausgangssituation hätte für uns Monkeys nicht spannender sein können: Auf Platz 2 liegend, mit 270 Punkten Vorsprung auf die drittplatzierten vom SU Tri Styria hieß es für unsere einzige Starterin Alexandra Hahn, den zweiten Platz mit all ihren Kräften zu verteidigen - und das noch dazu bei ihrem Langdistanz-Debüt! David Hajduk ging ebenfalls am Samstag über die Halbdistanz an den Start und im Rahmenbewerb am Sonntag sollten dann noch unsere Newcomer Lukas Mari und Patricia Gritz ihre Triathlon-Prämieren über die Sprintdistanz feiern.

Samstag: Showdown auf der Langdistanz

Die 31.Auflage des Austria-Triathlon hätte sich gewiss besseres Wetter verdient gehabt. Kurz nachdem sich die knapp 250 StarterInnen (von denen viele nicht das Ziel sehen sollten) in die sumpfigen Fluten des Neusiedler See´s warfen um die 3,8km in Angriff zu nehmen, machten sich schon erste Unwetter breit. Glücklicherweise musste das Schwimmen nicht abgebrochen werden und alle AthletInnen entstiegen den Fluten
unversehrt.

Schon während der ersten Hälfte des Rennens verbreitete sich eine - für uns - erfreuliche Nachricht: Von den anfangs 3 gemeldeten Steirer AthletInnen waren offensichtlich doch nur zwei an den Start gegangen. Dieser Umstand steigerte unsere Chancen, den zweiten Platz im Gesamtranking zu halten erheblich, denn somit würden die Kollegen vom SU Tri Styria ebenfalls mit keinem 3er-Team in der Mannschaftswertung landen, wodurch unterm Strich am Ende deutlich weniger Punkte auf deren Konto landen würden, als ursprünglich von uns erwartet.

Dennoch war klar: Alex muss eine Langdistanz ins Ziel bringen - nur wenn das gelingt, haben wir gute Karten und dürfen von Platz 2 im Endergebnis träumen! Das Wetter machte dieses an sich schon schwere Unterfangen aber nicht gerade leichter, denn als die ersten Athleten dem Wasser entstiegen, schüttete es erstmals in Strömen! Alex, der das schlechte Wetter schon Wochen zuvor bei der Mitteldistanz in Obertrum ordentlich zugesetzt hatte - damals hatte sie sogar kurzzeitig daran gedacht, das Rennen abzubrechen - bewies aber bis zum bitteren Ende unheimliche Kopfstärke und unterstrich zudem ihre überragende Form, welche sie sich über 5 Jahre hinweg hart erarbeitet hatte.

Schon auf der Radstrecke lieferte Alex Rundenzeiten mit der Konstanz eines Uhrwerks ab und legte gegen Ende des zweiten Splits, als die Fahrbahn zunehmend trockener wurde sogar noch ein wenig Tempo drauf. Beflügelt wurde sie bei ihrem LD-Unterfangen übrigens von Anfang bis Ende von einem mit zunehmender Renndauer immer größer werdenden „SMTC Fan-Mob". Allen voran Steffi, welche unserer Starterin und uns anderen Supportern eine tolle Unterkunft organisierte und Gerhard Pawlat, welcher Alex an der Lauf-Labestation mit ihrem Isogetränk versorgte. Eine tiptop live-Berichterstattung via unserer Whats App-Gruppe durfte natürlich auch nicht fehlen, schliesslich wollten auch jene Monkeys mitfiebern, die nicht körperlich in Podersdorf anwesend sein konnten.

Nicht einmal im abschliessenden Marathonlauf, der normalerweise den Großteil des Starterfeldes in die Knie zwingt und einem noch einmal alles abverlangt, ließ Alex ein optisches oder messbares Zeichen von Schwäche aufkommen und lieferte in unglaublicher Manier einen von Anfang bis Ende konstanten und starken Laufsplit ab. Ein sehr emotionaler Zieleinlauf, bei dem sie von Familie, Freunden und ihrem Trainings- und Leidensgenossen Alex, welcher ebenfalls mit einer grandiosen Leistung das Ziel sehen konnte, empfangen wurde, rundete das unglaubliche Triathlon-Erlebnis perfekt ab! Am Ende zeigte die Anzeigetafel eine Fabelzeit von 12:44:45, was für unsere Alex eine weitere Medaille bei österreichischen Meisterschaften - nämlich die Bronzene - bedeutet!

Hajduk mit Vereinsrekord über die Mitteldistanz

Während die LangdistanzlerInnen mit dem Rad über den Asphalt fegten, wurde die Halbdistanz gestartet. In Mitten des hochkarätigen Starterfeldes auch unser Davide Hajduk, welcher auf seinem Weg zur WM auf Hawaii im Oktober noch einem „kleine" Portion Rennerfahrung mitnehmen wollte. Einmal mehr stellte er eindrucksvoll seine derzeitige Überform unter Beweis und krachte mit einer Hammerzeit von 4:19:11 sogar in die top 10 overall! Mit dieser Zeit verewigt er sich gleichzeitig in unserer Vereinsstatistik, denn bislang konnte noch kein SMTCler die Mitteldistanz schneller bewältigen! Zudem darf sich Davide fortan Wiener Meister der Mitteldistanz nennen!

Sunday was Newcomers-Day!

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen unserer Newcomer: Über die Sprintdistanz feierten mit Patricia Gritz und Lukas Mari zwei weitere Monkeys ihr Tri-Debüt. Beide zeigten durch wirklich tolle Leistungen in allen 3 Disziplinen, was mit guter Vorbereitung in kurzer Zeit alles möglich ist - Hut ab!

Platz 2 im Vereinscup fix!

Mit der heutigen Veröffentlichung des Endstandes im ÖTRV Vereinscup hatten wir dann Gewissheit: Ziemlich genau zwei Jahre nach unserer Gründung beenden wir diese Saison als zweitstärkster Club von insgesamt 166 gewerteten österreichischen Triathlonvereinen! Eine Leistung, die von unglaublicher Gruppendynamik und Teamgeist zeugt und den gesamten Vorstand mit größtem Stolz erfüllt! :-)

Zum Drüberstreuen, quasi als i-Tüpfelchen dieser Saison, stehen jetzt noch zwei Highlights an: Zuerst werden Thomas Spreitzer und unsere 2 Lyssenkos beim Ironman Italy in Cesenatico am 22.September die Vereinsfahnen hoch halten. Den krönenden Abschluss macht dann David Hajduk mit seinem Start bei der Mutter aller Rennen, der Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii, am 13.Oktober!

Go Monkeys!

Hier die Ergebnisse unserer Monkeys:

Sprintdistanz:

Patricia Gritz 1:45:15, 19.AK
Lukas Mari 1:13:53, 13.AK

Halbdistanz:

David Hajduk 4:19:11, 3.AK

Österreichische Staatsmeisterschaft Langdistanz:

Alexandra Hahn 12:44:45, 3.AK

Sunpie Agency