30 Jahre Triathlon Wien

17. November 2018, 23:05 Uhr
geschrieben von Vincent Hummel

30 Jahre Triathlon Wien

Bereits zum zweiten Mal in Folge lud Triathlon Wien vergangenen Freitag zur Jahresfeier in den prunkvollen Spiegelsaal ins Haus des Sports ein. Der harte Kern der Wiener Triathlonszene folgte der Einladung des jungen und überaus engagierten Triathlon Wien-Vorstandes und so fanden sich über 150 Sportbegeisterte in der Prinz Eugen-Straße 12 ein um auf 30 Jahre Verbandsgeschichte zurückzublicken und vor allem über die Erfolge der vergangenen Saison zu resümieren, welche vermutlich als die erfolgreichste seit Konstituierung des Verbandes bezeichnet werden kann.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde Triathlon Wien Präsident Stefan Podany, der derzeit in Boston verweilt und leider nicht anwesend sein konnte, mit einer befeuernden Videobotschaft eingespielt. Auch ÖTRV Präsident Walter Zettinig lies sich diese Galanacht nicht entgehen und fand nur lobende Worte für den aufstrebenden Wiener Landesverband.

VCM-Veranstalter Wolfgang Konrad als Gastredner

Ein erstes Highlight des Abends war die Rede von Vienna City Marathon-Veranstalter Wolfgang Konrad. Dieser war Gründungsmitglied des Wiener Triathlonverbandes und blickte mit uns zurück auf dessen Entstehungsgeschichte. Ebenso gab Konrad in einer anschliessenden Fragerunde Inputs und Ratschläge zur Durchführung von Veranstaltungen am "best practice-Beispiel" VCM. Das Veranstaltungswesen steht ja neben weiteren Säulen im Fokus der Triathlon Wien-Langzeitstrategie.

2018 wahrscheinlich erfolgreichstes Jahr der Verbandsgeschichte

An sportlichen Erfolgen hatte das 30. Jahr der Verbandsgeschichte einiges zu bieten. Einen nicht unbedeutenden Anteil an diesem Erfolg konnten wir Affen durch unseren 2. Platz im Vereinscup beisteuern, denn zusammen mit unseren Freunden vom Tri Kagran (Platz 5) konnten gleich zwei Wiener Vereine unter den Top 5 im Cup landen. Mindestens genauso lobenswert: Tri Kagran konnte im Nachwuchscup den sehr starken zweiten Platz nach Wien holen, unser SMTC-Nachwuchs landete in diesem Ranking auf dem soliden 31.Platz!

Auch unser David Hajduk leistete mit seiner Ironman WM-Teilnahme einen bedeutenden Beitrag zu diesem erfolgreichen Jahr, mit Thomas Hackner (TRIHA) wurde 2018 sensationell ein Wiener „Vizeweltmeister“ der Challenge-Serie in seiner Altersklasse.

Hauser und Gstaltner mit Topresultaten auf dem Weg in die Weltspitze

Besondere Aufmerksamkeit wurde aber Wiens Aushängeschildern Julia Hauser und Lukas Gstaltner (beide Tri Kagran) zu Teil:
Beide wurden vom Triathlon Wien-Marketingbeauftragten Niko Zottl, welcher in gewohnt professioneller Manier durch den Abend moderierte in einer erfrischenden Podiumsdiskussion zu ihren beeindruckenden Saisonhighlights interviewt. Während Hauser mit ihrem 7.Platz bei den Elite Europameisterschaften, sowie weiteren Spitzenresultaten in der höchsten internationalen Rennserie die Lücke zur absoluten Weltspitze schon nahezu schliessen konnte, holte Gstaltner den Sprintdistanz-Staatsmeistertitel seit Jahren wieder zurück in die Hauptstadt und machte mit seiner gelungenen Einzelflucht auf dem Rad und Platz 11 im Endergebnis bei seinem U23 EM-Debüt auch erstmals auf internationalem Parkett auf sich aufmerksam.

Nach einer kurzen Essenspause und feierlichem Anschnitt der Jubiläums-Torte kam es zum krönenden Abschluss des Abends, der Ehrung der Wiener Landesmeister. Allen MedaillengewinnerInnen winkte ein cooles Goodiepack mit Triathlon Wien-Badekappe und Trinkflasche. Mit insgesamt 12 Medaillen im Elite und Age Group-Bereich konnten wir im Medaillenspiegel souverän als stärkster Wiener Verein vor Team Vegan (mit insgesamt 4) und Tri Kagran (mit 3 Medaillen) bilanzieren.

Die Monkey-MedaillengewinnerInnen im Überblick:

1.Platz Cedrik Urban (WM Triathlon Schüler D)
2.Platz Robert Molnar (WM Aquathlon Schüler B)
1.Platz Ferdinand Perik (WM Aquathlon & Triathlon Junioren)
2.Platz Michi Pober (WM Triathlon Kurzdistanz W30-39)
3.Platz Stefanie Tschank (WM Triathlon Kurzdistanz W30-39)
1.Platz David Hajduk (WM Triathlon Kurzdistanz M30-39)
1.Platz Aniko Balint (WM Triathlon Kurzdistanz W40-49)
2.Platz Alexandra Hahn (WM Triathlon Kurzdistanz W40-49)
3.Platz Daniela Petrik (WM Triathlon Kurzdistanz W40-49)
3.Platz Aniko Balint (WM Triathlon Sprint Elite)
3.Platz Vincent Hummel (WM Triathlon Sprint Elite)
1.Platz David Hajduk (WM Triathlon Halbdistanz Elite)
1.Platz Alexandra Hahn (WM Triathlon Langdistanz Elite)

Hier geht´s zur Fotogalerie (c) Martin Steiger:

https://www.picdrop.de/martinsteiger.at/Lioam1U4tC

Hier geht´s zu den gesamten Wiener Meisterschaftsergebnissen:

http://triathlon-wien.com/wm2018/

Sunpie Agency