Dritte Station im Nachwuchscup

22. Mai 2019, 10:52 Uhr
geschrieben von Michael Urban

Nach den Swim&Run-Bewerben in Amstetten und in der Südstadt ging es nun endlich zu den Outdoor-Bewerben. Die dritte Station im Nachwuchscup war in Klosterneuburg - dem inoffiziellen Heimrennen der Sports Monkeys. Diesmal waren wieder Schüler C-Junioren zum Punkteholen eingeladen.

Aufgrund der niedrigen Temperaturen während der letzten Wochen war die Erleichterung bei den Eltern und Kids groß, als am Donnerstag offiziell bekannt wurde, dass das Schwimmen für die Altersklassen Schüler E-Schüler B entfällt. Aufgrund des Neoprenverbots bei diesen Jahrgängen, wäre es bei 13-14° Wassertemperatur auch nicht möglich gewesen ins Wasser zu gehen. Die geplanten Aquathlons bei den Jüngsten wurden somit im Rahmen des Gold-Ribbon-Run ausgetragen. Obwohl einige der ganz Kleinen zum ersten am Start eines Laufbewerbes waren, wurden tolle Ergebnisse eingefahren. Mia wurde 3. in der AK W-U6 (300m) und Maya holte den 4. Platz in der AK W-U8 (600m). Luisa, die eigentlich beim Aquathlon bei den Schülern D starten wollte, holte sich den großartigen ersten Platz in der AK W-U10 und wurde gesamt Zweite bei den Mädchen über 600m.

Am Nachmittag wurde es für die Schüler C und B ernst. Der geplante Triathlon wurde kurzerhand zum Duathlon umgewandelt. Die Schüler C mussten 0,5km laufen / 6,0km Radfahren / 1,1km laufen. Die Schüler B hatten 1,0km / 9,0km / 2,2km zu bewältigen.

Alle acht Starter der Nachwuchsaffen erreichten sicher und erschöpft das Ziel und konnten sich über tolle Ergebnisse im großen, sehr starken besetzten Teilnehmerfeld freuen. Besonders auffallend war die Radleistung von Jesper, der am Rad 10 Plätze gutmachen konnte! Bei den Schülern B lieferten sich Konstantin und Emil einen internen Wettkampf über die gesamte Distanz, den Konstantin schließlich ganz knapp für sich entscheiden konnte. Wie stark und familiär die Monkeytruppe ist, zeigte sich unter anderem auch daran, dass selbst einige Seniormonkeys, ohne direkten Bezug zum Nachwuchs, beim Anfeuern gesichtet werden konnten.

Die Ergebnisse unserer Starter:

Schüler C

Isabel 12. 28:39
Jesper 14. 23.22
Cedrik 20. 25:06
Theodor 24. 26:42 (erstes Finish in einem Multisportwettkampf!)

Schüler B

Helene 17. 46:13
Konstantin 27. 41:07
Emil 28. 41:08
Robert 30. 50:55

Am Sonntag erreichten unsere Junioren Johanna (Platz 11) und Tim (Platz 15) im Rahmen der Triathlon-Sprintstaatsmeisterschaften noch zwei Spitzenplätze und lieferten wertvolle Punkte für den Nachwuchscup. Damit ist bereits jetzt im Mai das Vorjahresergebnis (419 Punkte) deutlich übertroffen. Die Herde wächst und entwickelt sich bestens.

Alles in allem wieder ein aufregendes Wochenende für unsere Nachwuchssportler und deren Anhang. Ein perfekt organisiertes Rennen, das keine Wünsche offen ließ und das Ganze vor den Toren Wiens!

Die nächsten Stationen sind am 16.6. am Wörthersee und am 23.6. in Kitzbühel, bevor es am 20.7. mit dem Mostiman in Amstetten wieder etwas näher heißt: On your marks - GO!

Sunpie Agency