Mit Vollgas durch´s Marchfeld

13. August 2019, 22:17 Uhr
geschrieben von Gerald Palkovich

Auch außerhalb der Österreichischen-Staatsmeisterschaften trifft sich die Affenbande gerne bei feinen Triathlon Events. Am So. 11.August 2019 stand der vom Robert Pscheidl´s P3 Team organisierte Gerasdorf Triathlon am Programm. 7 Äffchen absolvierten die Olympische Distanz am Vormittag und 4 die Sprintdistanz am Nachmittag. Tim Adler gab sich die Radrunde beim Sprint-Staffel-Bewerb.

Für einige von uns war es ein toller Vorbereitungsevent für den letzten Bewerb der ÖSTM am 25.08.2019 in Vorarlberg. Beim Trans Vorarlberg geht es dann um die letzten wichtigen Vereinspunkte im heurigen Vereinscup. Andere wollten einfach mal wissen wie die Beinchen im flachen Marchfeld so funktionieren.

Los geht´s mit der Olympischen

Dani, Flo T., Ralph, Robert, Wolfgang, Rudi und ich starteten in die Schlacht mit über 200 Teilnehmern am Badeteich in Gerasdorf. Übrigens handelt es sich hierbei um das Trainingsgebiet von Wolfi und Rudi ;-)

Es waren 3 Runden zu je 500m zu bewältigen. Geschuldet der hohen Anzahl von Startern, war es für mich eher ein Boxkampf über 3 Runden. Zum Glück ohne K.O. 
Bei Wolfgang merkte man, dass er sich in seinem Gebiet sehr wohl fühlte:  Platz 6 overall aus dem Wasser – einfach TOP!!!

Dann rauf auf´s Rad. Flach, wenig Wind und angenehme Temperaturen! Wow - Da geht´s rasant dahin! Ralph und Flo bleiben unter einer Stunde für die 38km lange Radstecke – Viecher!!!

Ich bemerke nach ca. 10km, dass ich meine Flasche am Rad vergessen habe. Verdammt ich spucke schon Watte! 5 Minuten später fahre ich bei Rudi vorbei. Der überlässt mir dankenswerter Weise seine Wasserflasche. Einfach nur geil in dieser Affenfamilie zu sein – Danke Silberrücken für diese tolle Unterstützung!

Wie gewohnt treffe ich Ralph wieder in der Wechselzone. Für uns beide ist das mittlerweile schon ganz normal. Derzeit schwimme ich halt noch um das schneller, was Ralph beim Rad dann wieder aufholt. Bin schon gespannt wie lange dieser Standard noch so bleibt!?

Da wir lauftechnisch auf einer Wellenlänge sind, beschließen wir die 10KM miteinander zu laufen -  wieder Monkeypower pur! Ein riesen Dank geht an das tolle Monkeysupport Team. Matthias, Yasin, Kathi, Agnes, Fam. Pober/Langer und meine Family waren wieder voller Energie an der Lauf- und Radstrecke.

Am Ende waren es top Platzierungen mit Robert und Rudi am Stockerl. Für Robert war es sein erstes Stockerl – Gratulation dafür!!! Mit Platz 9 geht sich eine TOP10 overall Platzierung für Flo Tausend aus – sehr starke Vorstellung!

Extrem starke Leistungen gab es dann auch am Nachmittag. 4 Monkey-Starter bedeutet 4 Podestplätze!!

Unglaublich! Annika, Ferdi und Moritz gewinnen ihre Altersklasse. Julia belegt Rang 3. Als Sahnehäubchen gewinnt Tim mit seiner Staffel den Mixed Bewerb. Applaus, Applaus - so kann es gerne weiter gehen!

Fotos: Hans Newetschny (http://www.newetschny.com/00003.html)

Sunpie Agency