Die Affenhand

23. Jänner 2020, 10:02 Uhr
geschrieben von Rudi Hummel

Die Wiener Flugrettung in Person von René Adler, dem uns Sports Monkeys allseits bekannten Triathlontrainer und Radspezialisten, hat der interessierten Affenfamilie ermöglicht, am Dach der neuen ÖAMTC-Zentrale in Erdberg einen Blick auf den Rettungshubschrauber Christophorus 9 / OE-XED zu werfen. Jung- und Alt-Affen, in Scharen vertreten, bekamen einen Crashkurs über „Österreichische Flugrettung“ sowie hautnah die Möglichkeit, den Flugplatz über den Dächern Wiens und dessen Infrastruktur kennen zu lernen. Die TRI-Affenfamilie bedankt sich bei René für den smarten Blick hinter den Vorhang dieser wichtigen Rettungsorganisation!

Der erste Eindruck: Wow…überwältigend!

Wer Wien-Architektur-Ahnenforschung betreibt, wird die Abstammung und Nähe von diesem außergewöhnlichen Bauwerk zu Zaha Hadid und deren Schule sofort spüren. Vom ersten Eindruck wird ein sensibles Affentier sofort an unsere sich in unmittelbarer Nähe der Monkeys Arena befindliche Wirtschaftsuniversitätsbibliothek erinnert. Das verwundert nicht. Die beiden Architekten Christoph Pichler und Hannes Traupmann (PxT) sowie die Statiker, die Generalplaner, die Tragwerksplaner und viele andere, die zum Gelingen dieses einzigartigen funktionell wie ästhetisch beeindruckenden Objekts beitrugen, tragen übereinstimmende Gestaltungsvisionen wie Hadid in sich.

Aus der Vogelperspektive ähnelt das neue Architektur-Juwel Wiens übrigens einer Affenhand. Auf dem größten „Finger“, dem Süd-Osten zugewandten Teil des Daches befindet sich der Flugplatz/Heliport. Start/Landeplatz, Tower, Einsatzzentrale, Hangar, Flugzeugtechnik, Tankstelle, Umkleide, Fitnessgeräte, alles vor Ort.

Ende 2016 wurde das Gebäude von 800 ÖAMTC-Mitarbeitern besiedelt, seit 2017 fliegt der Rettungs-Heli von hier weg. Mobilitätszentrum- Reiseservice, Callcenter, Management, KFZ Service, Vortragssäle, Ausbildung, Redaktion und TV Studio, Garage, Kundenzentrum, Restaurant und vieles mehr sind in dem Niedrigenergiehaus mit durchdachtem Öko-System integriert.

Es fühlt sich gut an, in der WIENer- Stadt zu leben. Wo es möglich ist solche Architektur-Schmankerl entstehen zu sehen und gleichzeitig sich so sicher zu fühlen! Mit dem Wissen um den ÖAMTC-Christophorus 9 und das professionelle Flugretter-Team, kann Affe sich bei Radstürzen oder Schwimmunfällen schon beinahe auf die medizinische Erstversorgung und den spannenden Heli Transport freuen ;-)

Euer Silberrücken

Sunpie Agency