5 tapfere Monkeys beim Iceman

8. März 2020, 11:41 Uhr
geschrieben von Alexandra & Ralph

Aufgrund der Absage des Wintertriathlon in Zeltweg - wo mindestens 15 Monkeys gestartet wären - konnten beim Iceman in Kärnten nur mehr 5 Affen ihr Können unter Beweis stellen. Die anderen bildeten sich zum Teil bei der Instructor-Ausbildung fort oder flogen Richtung Süden oder hatten einfach etwas anderes vor. So fuhren Frani, Alex, Ralph, Robert und Yasin - unterstützt und perfekt supportet von Inge - "hoch motiviert" Richtung Villach!

Auf Grund des letzten Wiederbelebungsversuchs des heurigen "Winters" standen die Bedingungen unter einem ganz gutem Stern! Der Start wurde auf bereits 9:00 Uhr vorverlegt, um halbwegs faire Wettkampfbedingungen noch zu gewährleisten. So war es beim Einchecken noch grau-nebelig trüb, aber bereits zum Start blinzelte die Sonne frech wärmend hervor.

9:00 Uhr Startschuß für die 52 Herren und 3 Minuten danach für die überschaubare Anzahl von 11 Damen. Gleich steil bergab - anders als im letzten Jahr in Gegenrichtung - ging es zügig auf die 7km lange Laufstrecke durch Schnee, Gatsch und Wiese! 3 1/2 !!! Runden für jeden und jede - außer für Yasin, der hoch motiviert bei seiner ersten österreichischen Meisterschaft gleich 4 1/2 Runden lief).

Durchs Laufen erstmals aufgewärmt ging es von der ins Tal verlegten Wechselzone über die Asphaltstraße kurz bergauf zur Radstrecke rundum die Pferdekoppel. Wieder Schnee, Gatsch, tiefe Wiese, Ackermulden und zahlreiche Kurven forderten unser ganzes Mountainbike-Technikkönnen heraus, aber bereits in der zweiten Runde - dank Techniktrainings in Wien - fand sich jeder Monkey mit den herausfordernden Bedingungen mehr als zu Recht. Außerdem wurde die Fahrspur immer mehr durch die TeilnehmerInnen ausgefahren und dadurch etwas einfacher zu meistern!

Schnell die gatschverschmierten Radschuhe durch die Langlaufschuhe getauscht und ab ging es mit den Schiern und Stöcken in der Hand zur Einstiegsstelle in die mit ausreichend Schnee bedeckte vier Langlaufrunden, wobei der steile Laufanstieg zur Wechselzone vom vorigem Jahr 5mal bewältigt werden musste. Das forderte all unsere noch vorhandene Energie nochmals sehr!

Die äußerlichen Bedingungen waren doch um einiges besser als im vorigen Winter. So konnten alle 5 Monkeys ihr Ziel mehr oder weniger erschöpft erreichen und klatschen sich glücklichst ab! Endlich geschafft! Vorallem Yasin und Robert sind zu bewundern, da sie heuer erst mit dem Skaten angefangen hatten. Ralph - the machine - war sowieso für uns alle uneinholbar! Er erreichte auch als erster in einer Fabelzeit von 1:49:17 (persönlicher Langlaufschwerpunkt hat sich ausgezahlt) das Finish. Es folgten Frani mit 2:06:39, dann Yasin mit 2:08:28 (was für eine Zeit wäre es geworden ohne Zusatzrunde beim Laufen!), Alex mit 2:19:48 und schließlich Robert als Iceman-Debütant mit 2:23:28.

Somit wurde die erste Station der Titelverteidigung im Vereinscup erfolgreich gestartet!

Platzierungen:
Ralph 6. AK
Frani 2. AK
Yasin 7. AK
Alex 1. AK
Robert 5. AK
Mannschaft: Ralph, Yasin und Alex 3. Platz gesamt

Sunpie Agency