1. Sonntagslauf in der Hauptallee

15. Jänner 2017, 16:13 Uhr
geschrieben von Rudi Hummel

06:00, 0°C, windig, ein Hauch-Schneedecke, einheizen, Grüner Tee, Banane, Vorfreude, Ausrüstungscheck, ein Stamperl Kaffee, Kuchen, Körperpflege, Handyblick, Schlüssel, Auto-Begrüßung. Ab 09:00 Uhr schmähreiches Zusammentreffen in der Tri-Kabine der Monkeys-Arena. Saisonal bedingtes Nervenflattern, war es doch das erste ernstzunehmende Lauftraining im neuen Jahr, überhaupt das erste längere von uns Sports Monkeys das bevorstand. Für mich das erste seit vier Jahren. Hühnerstall Atmosphäre. Wortfetzen: „Mein erster 2 Stundenlauf seit einem Jahr....meiner erster überhaupt....na super, i bin froh wan i anahalb Stunden derblas, Ich lauf kurz und schnell,...ich lang und langsam"...Ein „Bloßfüssiger" (im positiven Sinn) gesellt sich zu uns, tolle Bereicherung, ohne Schuhe barfuß 14 Km laufen bei + 1° und nasser Straße. Respekt!

Ab 09:40 zog die kleine 5-Mann starke Triathlon-Affen-Gruppe ihre Runden....Leider nicht einmal eine Quoten-Frau dabei. Schade. Überrascht von der zahlreichen Beteiligung bei dem nahezu parallel stattfindenden VCM-Vorbereitungslauf, aber auch motiviert dadurch, zogen die Monkeys ihre Runden. 14Km & 21Km standen am Programm. Einer hat Knieschmerzen, der Mann ohne Schuhe
eine schnittartige Blase am großen Zeh. Bei meinem eingeschlagenen Fiaker-Tempo schließe ich alle Probleme im Vorhinein aus. Konservative Trainingseinteilung, Zeiten: 42,41,40 Minuten jeweils für die 7Km-Runde. Ein zartes Crescendo....2 Stunden und 3 Minuten für den halben Marathon.

Gute Stimmung, ausblasen, Erleichterung ....haben wir uns doch gegenseitig eines der wichtigsten Güter gespendet das wir besitzen...einige Stunden unserer Lebenszeit,...quer durch die Generationen, danke dafür, ich bin glücklich.

12:00...Ahh, Duschen, Hunger, eine schnelle Banane. Wehwehchen werden rundum versorgt, dann ab zum Mittagessen! Grünkernlaibchen. Wie würde so ein Vormittag ohne achtsames, passendes Umfeld aussehen? Darum spezielles Dankeschön an Christa und Vincent.
...Den VCM-Lauf hat übrigens ein Franzose aus Paris gewonnen.

Auf bald, der TRI-„Altaffe".

Sunpie Agency