Sportliches Wochenende in Wien

12. September 2021, 19:05 Uhr
geschrieben von Matthias Müller

Das Wochenende um den 11. und 12. September stand voll im Zeichen des Sportes in Wien. Auf der Donauinsel, bei der Steinspornbrücke stand am Samstag und Sonntag der Vienna Triathlon auf dem Plan und am Sonntag feierte der VCM (Vienna City Marathon) nach 2,5 jähriger Pause wieder sein Comeback. In Baden wurde beim Radmarathon beim Velo Run brav in die Pedale getreten. Ein sehr sportliches Wochenende von unseren Affen liegt also hinter uns, aber nun der Reihe nach. Sämtlichen Ergebnisse findet ihr am Ende des Berichtes.

Am Samstag Vormittag ging es bei der Sprint Distanz ordentlich zur Sache, Ferdi Perik konnte trotz kurzem Umweg einen Top 10 Platz ergattern und sich den dritten Platz in seiner Altersklasse holen. Felix Steigmann und Dominik Sprenkelder konnten ihr Vorhaben -die Zeit von 2020 zu unterbieten- erreichen und kamen in der September-Hitze zufrieden ins Ziel. Markus Felinger, welcher erst seit kurzer Zeit die Liebe zum Triathlonsport gefunden hat, lieferte einen super Saisonabschluss ab und konnte seiner erste Sprint-Distanz unter 1:30h finishen. Johanna Hofbauer wärmte sich spontan am Samstag mit einer super Leistung für den nächsten Tag (olympische Distanz) auf. Selma Osmanagic konnte an ihre starke Performance vom 1/8 Ironman in Vösendorf anschließen und erreicht nach knapp 90 Minuten die Ziellinie.

Der Samstag Nachmittag gehörte voll und Ganz den Nachwuchsathleten. Dank unseren Freunden vom Tri Kagran gab es zum ersten Mal seit etlichen Jahren wieder einen Nachwuchsbewerb in Wien. Vielen Dank vor allem an Klaus Vondra für die Organisation und die tolle Durchführung des Aquathlons! Für die Monkeys war der Bewerb optimal um den Kindern der Sommercamps die Möglichkeit zu geben Wettkampfluft zu schnuppern und zum ersten Mal live bei einem Multisport-Event dabei zu sein.

Die Jüngsten hatten den Vortritt und Robin Rathusky, der erst seit kurzem ein Monkey ist, kam souverän bei seinem ersten Aquathlon ins Ziel. In der Klasse der Schüler D waren wir am zahlreichsten vertreten, zu Schwimmen waren 50m, gefolgt von einem Lauf über 500m. Leider war das Wasser der Donau schon recht frisch und so konnte Mira Gutleber und Thies Sprigarde das Rennen leider nicht beenden, beim nächsten Mal klappt es bestimmt! Flora Krisch lieferte ein starkes Rennen ab und wurde 8. in ihrer Altersklasse. Bei den Burschen holte sich Pietro Rohe mit einer super Leistung den 3. Platz, knapp vor Maxi Felinger . Leonard Blaukopf , der beim Abschluss-Wettkampf im Sommercamp den ersten Platz belegt hatte finishte seinen ersten offiziellen Aquathlon mit einer Zeit von unter 5 Minuten.

Luisa Rohe lieferte in der Schüler C Klasse wiedermal eine sehr starke Performance ab und verpasste mit der schnellsten Laufzeit knapp den obersten Platz auf dem Siegerpodest. Bei den Schüler A waren unserer drei Gorillaz Kathi Hofbauer, Konsti Schmidt und Emil Caser am Start, besonders hervorzuheben ist Kathi Hofbauer, welche den ersten Podestplatz in ihrer Triathonkarriere erreicht hat. Zu guter letzt war Thibault Chabert in der Klasse Jugend am Start und holte mit seinem zweiten Platz den vierten Stockerplatz für die Monkeys. Herzliche Gratulation an alle Juniors, wir freuen uns schon auf die nächste Wettkampf-Saison mit euch!

Am Samstag Abend fand im Zuge des VCMs der 10km Bewerb statt, mit dabei Susanne Vetter, Sarah Vetter und Christian Almeder . Die Familie Vetter kamen nach knapp einer Stunde ins Ziel und Christian verpasste die 40min Schallmauer um 38 Sekunden. Gratuliere zu den super Lauf-Leistungen!

Der Sonntag startete mit dem VCM bei dem mehrere Monkeys an der Startlinie standen und sich über den Halbmarathon sowie über die volle Distanz laufend durch Wien auf den Weg machten. Unsere Hawaii-Starter David Hajduk kam knapp unter 3h über die 42,195km ins Ziel, verpasste allerdings die Monkeys-Bestleistung unseres Silberrückens deutlich um ein paar Minuten. Die Halbmarathon Starter*innen schickten glückliche Finisher-Fotos in unsere Signalgruppe und erreichten alle das Ziel. Herzliche Gratulation!

Auf der Donauinsel starte der Sonntagmit dem Aquabike-Bewerb, in dem Patrick Reiter, der als erster die Donau verließ allerdings beim Rad fahren zwei Plätze einbüssen musste. Am Ende schaute allerdings der 3. Gesamtplatz heraus! Kurze Zeit später fiel der Startschuss für die Olympische Distanz. Unser Ausstauschstudent aus Frankreich Axel Le Guen erreicht als erster Monkey das Ziel und finishte seine erste olympische Distanz mit einer Zeit von 2:14:37, très bien!

Bei den Damen lieferten sich Julia Rohe und Michi Pober ein internes Duell, welches Julia trotz Seitenstechen knapp für sich entscheiden konnte. Lena Tölke zeigte mit einer starken Schwimmleistung auf und lieferte ein souveränes Rennen ab. Johanna Hofbauer erreichte ihr Ziel von unter 3 Stunden klar, und das nachdem Sprint gestern, Respekt! Das Damen Ergebnisse rundete Tanja Wolner ab, welche nach einem schweren Radsturz vor mehreren Wochen das Ziel trotz aufkommender Hitze mit einer Zeit von unter 3 Stunden erreichte!

Im Herrenrennen rollte David Senft, trotz Fußballmatch am Freitag das Feld von hinten auf und überzeugte mit einer starken Rad und Laufleistung. Michael Molnar finishte nach einer beachtlichen Laufleistung nach 2:45:04 und legte den Grundstein für das Training für die Halbdistanz im nächsten Jahr. Nach 2:49:42 erreichte Philipp Huppamann das Ziel seiner ersten olympischen Distanz, herzlichen Glückwunsch!

Etwas außerhalb von Wien, genauer gesagt in Baden starteten Alex Hahn, Ingrid Wick-Felinger, Dani Petrik und Christian Schönegger-Zanoni beim Radmarathon über 85,3km und über 1000 Höhenmeter. Die Monkeys-Gruppe kam nach etwas mehr als 3 Stunden ins Ziel und die Damen holten sich nebenbei noch den ersten Platz in der Damenwertung. Für Christian war es der erste Bewerb überhaupt, vielleicht folgt dem ja demnächst der Start bei einem Triathlon :)

In Saalbach starte Martin Riess beim MTB-Rennen und bewältigte die 58km und knapp 3000 Höhenmeter in 5 Stunden gratuliere!

Herzliche Gratulation all unseren Monkeys!


Ergebnisse Sprint Distanz
Weiblich
Johanna Hofbauer: 1:21:30 Gesamt: 17. AK: 1
Selma Osmanagic-Myers: 1:31:39 Gesamt 37. AK: 6

Männlich
Ferdi Perik 1:02.28 Gesamt: 9. AK: 3.
Felix Steigmann: 1:09.02 Gesamt 25. AK: 5
Dominik Sprenkelder: 1:12:59 Gesamt: 44. AK: 8
Markus Felinger: 1:28:09 Gesamt 134. AK 24


Ergebnisse Aquathlon
Schüler E männlich
Robin Rathusky 3:30 AK: 8.

Schüler D weiblich
Flora Krisch 4:50 AK: 8.
Mira Gutleber DNF

Schüler D männlich
Pietro Rohe 4:10 AK: 3.
Maxi Felinger 4:38 AK: 5.
Leonard Blaukopf 4:59 AK: 7.
Thies Sprigrade DNF

Schüler C weiblich
Luisa Rohe 8:35 AK: 2.

Schüler A weiblich
Kathi Hofbauer 25:26 AK: 3.

Schüler A männlich
Emil Caser 24:53 AK: 4.
Konsti Schmidt 25:48 AK: 5.

Jugend männlich
Thibault Chabert 24:47 AK: 2.


Ergebnisse VCM
Halbmarathon
Roman Vetter 2:34:11
Kevin Takacs 2:08:37
Clarissa Haas 2:00:44

Marathon
David Hajduk 2:54:21

10km
Sarah Vetter 1:05:52
Susanne Vetter 1:04:00
Christian Almeder 40:38

Ergebnisse Olympische Distanz
Weiblich
Julia Rohe 2:31:01 Gesamt 6. AK: 1.
Michi Pober 2:32:50 Gesamt 8.. AK: 2.
Lena Tölke 2:43:41 Gesamt 15. AK: 2.
Johanna Hofbauer 2:50:09 Gesamt 19. AK: 2
Tanja Wolner 2:54:48 Gesamt 25. AK: 4

Männlich
Axel Le Guen 2:14:37 Gesamt 19. AK: 2.
David Senft 2:40:25 Gesamt 60. AK: 14.
Michael Molnar 2:45:04 Gesamt 72. AK: 7.
Philipp Huppmann 2:49:42 Gesamt 81 AK: 5

Ergebnisse Aquabike
Patrick Reiter 1:32:23 Gesamt 3.


Ergebnisse Velo Run
Ingrid Wick-Felinger 3:17:03 Teamwertung: 1.
Alexandra Hahn 3:17:03 Teamwertung: 1.
Petrik Daniela 3:17:04 Teamwertung: 1.
Christian Schönerer-Zanoni 3:17:04

Sunpie Agency