Apfelland Triathlon

19. Juni 2022, 17:30 Uhr
geschrieben von Sebastian Sprigade

…in Stubenberg am See 10.06 – 12.06.22:

Wie Christian in seinem Bericht zum Neufeld Triathlon bereits berichtete, wurde am Wochenende vom 10.06.22 – 12.06.22 der Südosten Österreichs ordentlich im Wasser, auf dem Rad und in Laufschuhen bearbeitet. Also auch hier im schönen Stubenberg am See beim Omnibiotech Apfelland Triathlon. Hier lasse ich es mir übrigens auch nicht nehmen, mich von Freitag bis Sonntag in einem Hotel gleich am See niederzulassen. Ein wunderschöner Ort. Also Anfahrt am Freitag zur Startnummernausgabe und wie auch schon im letzten Jahr kurz vor der Ankunft das Erscheinen einer in Magenta gehüllten Landschaft. Zur allgemeinen Beruhigung weiß ich, dass dies nun nicht heißt, dass einem jetzt hier rund um die Uhr neue Telefonverträge angeboten werden. Dieses Magenta hier heißt Triathlonspaß am ganzen Wochenende.
Da dem ganzen auch ein paar blaue Monkey Fußabdrücke gut tun würden, gingen hier in der Sprint Distanz, in der olympischen Distanz am Samstag als auch in der Mitteldistanz am Sonntag drei Monkeys an den Start.

Alexander Tscherwenka war gleich der erste, der Samstag um 8:00Uhr in die Fluten des idyllischen Stubenbergsees stieg. Dabei sei zu erwähnen, dass er hier auch gleich damit seine Triathlon Premiere inne hatte. Erfolgreich, denn gefinished wurde selbstverständlich auch noch gleich mit dazu. Glückwunsch Alex!
Für Premieren scheint dieser Wettkampf magisch anziehend, denn auch ich selber durfte hier im letzten Jahr 2021 bei der olympischen Distanz meinen allerersten Triathlon bewältigen, finishen und feiern. Damals übrigens noch nicht als Monkey und das konnte man sehen, bzw. fühlen. Zum Warum komme ich gleich noch ????.

Selbstbewusst nach der seit einem halben Jahr laufenden Ausbildung bei den Monkeys, sprang ich gierig um 9:15Uhr in den Schwimmwettkampf, um nach diesmal nur 28min und 1500m in der Wechselzone nach meinem Rad zu suchen. 2 min wechseln und ab auf den mit relativ vielen Höhenmetern begleiteten 42km Radkurs den ich in 1:40std bewältigen konnte. Die 10km konnte ich dann souverän in 53 min zum Abschluss bringen.
Ich konnte es am Ende kaum glauben das ich mich um fast 30min zum Vorjahr verbessert hatte. DANKE MONKEYS! Das Blau steht mir gut…..das könnte ich im Fußball nicht so leicht sagen ????.
(Zur Erklärung: Sebastian ist Anhänger von Borussia Dortmund, sie spielen in gelb-schwarzen Trikots. Die Lokal-Rivalen Schalke 04 spielen dagegen im königsblauen Trikot. Die Redaktion)

Den Knaller obendrauf setzte dann unser dritter Monkey Vivien Roussez am Sonntag auf der Mitteldistanz. Auf dem sehr anspruchsvollen Kurs in der Steiermark legte er eine Gesamtzeit von 4:38 Std. hin, in der am Ende ein Halbmarathon von 1:30Std enthalten war.
Vivien konnte sich mit dieser Leistung den 2. Platz seiner Altersklasse sichern und den 29ten Platz insgesamt. CHAPEAU Vivien!
Liebe Grüße, Sebastian

Hier findet ihr die Resultate:
https://www.pentek-timing.at/results.html?pnr=14248
https://www.pentek-timing.at/results.html?pnr=14249

Sunpie Agency