StravaInstagramFacebook
SMTC Ranks
Top 10 Adults
Juniors anzeigen
Top 10 Juniors
Adults anzeigen

Langlauftrainingslager 2023

9. Jänner 2023, 20:00 Uhr
geschrieben von dem Silberrücken

Trotz Schneemangels war das erste SMTC Trainingslager in Ramsau ein voller Erfolg!

Nicht nur wegen seiner Trainerqualitäten auf Langlaufschiern sondern ebenso durch Organisation, Abwicklung und beste Laune im Affenrevier, verbeugten sich die Teilnehmer*innen und spendeten Applaus ihrem Organisator Gerhard Pawlat! Gerhard zog die Fäden auf allen Ebenen und das zahlte sich definitiv aus.
Das erste Langlauftrainingslager vom Sports Monkeys Triathlon Club hinterlässt fast nur positive Erinnerungen. Denn mit einem weinenden Auge ist zu erwähnen, dass Elke auf ihren Langlaufschiern umkippte und sich den Knöchel brach. Baldige Besserung Elke!

Rund dreißig Affen der Sektion Wintersport verbrachten ein verlängertes Langlaufwochenende am Fuße des Dachsteins. Aus diesem Sack Flöhe versuchte Gerhard das Rudel Affenzirkusartig zu organisieren, was ihm auch tatsächlich gelang. Die eine Hälfte der angereisten MONKEY-POWER nächtigte im „Mountain-Hostel“, eine bessere Jugendherberge. Nach einigen Zimmerrochaden fanden die Affen akzeptable Nächtigungs- und Frühstücksbedingungen. Die andere Hälfte, meist Familien, waren im Hochtal verteilt, in diversen Appartements und Hotels.

Pünktlich trafen sich die meisten von uns die folgenden Tage im Langlaufstadion und wurden von Gerhard mit den Grundregeln des Langlaufs in der Skatingtechnik vertraut gemacht. Unter seiner Anleitung machten viele der Affengang ihre ersten Langlaufversuche, darunter die Gorillaz…Vormittagseinheit, Mittagspause, Nachmittagsrunde.

Das Wetter konnte nicht besser sein: Freitag, Samstag und Sonntag strahlender Sonnenschein, fast windstill, Temperaturen am Tag meist ein wenig über dem Gefrierpunkt. Donnerstag, der Anreisetag, war noch warm, regnerisch und windig, ab dann schlug sich das Wetter auf die Seite der Affen.

Den Höhepunkt bildete zweifellos der Erlebnistag am Dachsteingletscher: Traumhaftes Gondelerlebnis, Eispalast, Stufe ins Nichts und Hängebrücke, überragt nur noch von dem Langlaufabenteuer auf 2700 Meter Seehöhe auf bestens präparierten Loipen. Fesselballone ohne Werbeaufschriften zierten den nahezu wolkenlosen blauen Himmel tagsüber. Als Draufgabe gab´s am Abend auf dem Gondeldach ein Happening der Affenbande! Am eigens auf der Gondel montierten „Balkon“ wurde in die Abenddämmerung hinein die Talfahrt im Freien genossen. Herrlich!

Weitere Glanzlichter bildeten am ersten Abend ein gemeinsames Essen in einem Restaurant mit starkem Lokalkolorit im Holzambiente. Da konnten die beiden Pizzalokale an den darauffolgenden Abenden nicht ganz mithalten. Der Besuch in der Therme fand ebenfalls großen Zuspruch der Affenbande. Mit gesenktem Haupt zogen die erfahrenen Monkeys vom „Wuzzler“, dem Tischfußball in der Jugendherberge. Die Queues nach der Fußballniederlage wurden von den Erfahrenen verweigert, ein weiteres Debakel der „Alten“ somit vermieden.

Monkeymobil-Fahrgemeinschaft: Eine gute Mischung zwischen Erfahrung und Jungenddynamik wurde mit der Besetzung vom MM gefunden. Die Gorillaz Oliver, Konstantin, Emil, Manuel, sowie Mona H. wurden mit Johanna, Robert und dem Silberrücken ergänzt. Bei der Anreise wurde im Fischrestaurant vom Schloss Trautenfels getafelt. Der Saibling, der hier in den hauseigenen Teichen gezogen wird, schmeckte ausgezeichnet. Bei der Rückfahrt wurden zwei Versuche benötigt, um schnelles, lustiges Essen entlang der Hauptstraße zu bekommen. Die Nahrungsaufnahme der neuen Art hat in Leoben dann funktioniert.

Die Lust am Skaten wurde breitenwirksam in der Affenbande geweckt, weitere Heldentaten sind geplant!
Die am selben Wochenende in St.Jakob stattfindenden ÖSTM und ÖM im Wintertriathlon konnten wegen der kurzfristigen und teils widersprüchlichen Informationen nicht besucht werden.

Euer Silberrücken

Sunpie Agency