Apfelland Triathlon ÖSTM Ziel und Gäste

4. Juni 2023ca. 3 Minuten Lesezeit

Ein letztes Aufflackern der Berichterstattung vom Apfelland Triathlon bevor die EM in Madrid und die Kurzdistanz ÖSTM in Zell am See, der Frauenlauf und sonstiges Aktuelles, den Blick in die Steiermark zum Stubenberg See letztes Wochenende trüben.

Sportlich fiel auf, von einigen Ausnahmen abgesehen, dass am Fahrrad bei uns Affen noch Verbesserungsbedarf herrscht um der nationalen Spitze ein Wenig näher zu rücken. Beim Schwimmen und Laufen sieht es besser aus, aber natürlich gibt´s auch da Ausreißer nach unten. Viele versuchen auch ein „Tripple“ in zwei Wochen mit Halbdistanz Apfelland, - der Olympischen in Zell am See und am Feiertag (diesen Donnerstag) in Graz beim Cross Triathlon. Alle diese Veranstaltungen zählen dieses Jahr zum ÖTRV - Vereinscup und es werden somit mehr als zeitnah ÖSTM / ÖM auf diesen unterschiedlichen Distanzen ausgetragen. Dann gibt´s da noch den Ironman in Kärnten in knapp zwei Wochen, der ebenfalls zum Vereinscup zählt. Keine leichte Aufgabe, die sich allerdings ebenfalls auf die jeweilig erzielten Zeiten in den einzelnen Rennen auswirken.
Der Damenanteil bei VC-Veranstaltungen lässt ebenfalls derzeit stark nach. Bei der Mitteldistanz waren gerade einmal 25 Prozent (ein Viertel) des Affenzirkus´ weiblich besetzt. Hier macht sich scheinbar die Gründung von unserem Fanclub bemerkbar. Unseren Fanclub halten meist Affenladys am Laufen, viele davon waren früher als Athletinnen aktiv, haben aber zu Gunsten des Clubs auf viele Starts(und Trainingszeit) verzichtet. Trotzdem finde ich den eingeschlagenen Weg für richtig, bekommen doch unsere Damen punktuell männliche Unterstützung. Verletzte und Nachwuchs aber auch Angehörige der Starter*innen rotieren ständig und verstärken den Fanclub.
Bei Veranstaltern und vielen Akteuren unserer großen TRI-Community sind wir kein unbeschriebenes Blatt mehr. Viele unserer Sportfreunde kommen immer wieder gerne zu unserem „Speed-Planet“ Zelt um sich auszutauschen oder Informationen einzuholen, oder einfach nur „hallo“ zu sagen. So etwa Wolfgang Rezek, der ehemalige Veranstalter vom Duathlon in Ameis, oder Werner Riebenbauer, unser Rad-Partner vom „GIANT STORE“,
oder Jaqueline Kallina, uns ebenfalls durch Ihre präzise Fachberatung bei unserem Radpartner aus Klosterneuburg bekannt, sie hat als Athletin im „Apfelland“ wieder mit einer herausragenden Leistung aufgezeigt.
Sie und viele mehr kommen immer wieder gerne vorbei bei unseren Wettkampf-Stützpunkten!

Auf bald, euer Silberrücken

P.S.:
Beim Stockholm Marathon gab Lukas Gstaltner gestern ein gutes Marathon Debüt in 2:42:14. Die Affenbande gratuliert. Wir haben einen neuen Marathon- Vereinsbestzeithalter und gratulieren Luki herzlich!

Rudi Hummel
geschrieben von Rudi Hummel

Weitere Beiträge