Neufelder Nachwuchstriathlon

11. Juni 2023ca. 3 Minuten Lesezeit

Bevor es nächste Woche zur Nachwuchs ÖM nach Kitzbühel geht, machte sich am Samstag 10.6. eine kleine Schar von Jungaffen auf ins Nordburgenland zum altbewährten P3 Triathlon am Neufelder See, der wie immer bestens von Robert Pscheidl organisiert wurde.
Dieser Wettkampf wurde als Generalprobe genützt, damit die Athleten sich das Rennprozedere noch einmal verinnerlichen, um zu schauen an welchen Handgriffen bis nächste Woche noch gearbeitet werden muss.
Am Start: Jonny Volodymyr, Mia Friedl, Flora und Tobi Krisch und Matilda Lurf. Betreut von Jungaffen Coach Markus Gstaltner.

Den Anfang machten die weiblichen und männlichen Schüler B (200m/6km/2km. Nach einem Gerangel bis hin zur ersten Boje, konnten Matilda und Tobi nicht ganz ihre Schwimmleistung abrufen und stiegen im Mittelfeld aus dem Wasser. Am Rad konnte sich Tobi in der dritten Radgruppe wiederfinden und gemeinsam mit drei seiner Mitstreiter Dampf am Rad machen. Die Folge: eine sehr starke Radzeit. Matilda hatte bisschen weniger Glück, hatte bei ihrem Triathlon Debut ein paar Sekunden zu viel in T1 verloren und musste aus eigener Kraft versuchen auf ihre Mitstreiterinnen aufzufahren. Trotzdem erbrachte sie eine kämpferische Radleistung und es schaute eine solider Rad Split heraus. Beim Laufen versuchten beide noch Plätze gut zu machen. Am Ende rannte Tobi als 7ter Bursch und Matilda sprintete als 13tes Mädchen bei ihrem gelungenem Triathlon Debut über die Ziellinie.
Bravo Matilda und Tobi!
Zu sehen war, dass die Mädchen in der Schüler B Wertung die Oberhand gegenüber den Burschen haben. Nur vier Burschen hatten eine schnellere Gesamtzeit als die ersten 3 Mädchen, welche allesamt von Millisports und Tri Kagran waren. Gratuliere an unsere beiden Wiener-Nachbarvereine!

Um 12Uhr folgten die Schüler C mit Flora und Triathlon Debütantin Mia (100m/3km/1km). Beide konnten sich beim Schwimmen nach einigen Schlägereien im im Hauptfeld behaupten und stiegen mit gleicher Schwimmzeit aus dem Wasser. Die Stiegen hinauf zur Wechselzone ging es nach einem schnellen Wechsel aufs Rad. Flora noch ein bisschen geschwächt nach überstandener Krankheit, versuchte ihr Bestes und konnte trotz fehlender Radgruppe eine gute Radleistung abliefern. Ebenso Mia, die sich toll beim Radfahren schlug und man bis dahin kaum merkte, dass es ihr erster Triathlon war. Flora lieferte mit der fünftbesten Laufzeit einen starken Abschluss und beendete ihr Rennen auf dem 9ten Platz. Mia klassierte sich auf dem 13ten Platz in der Klasse Schüler C-weiblich. Gratuliere euch beiden!

Als Letzter ging Jonny, unser jüngster Starter in der Schülerwertung D ins Rennen (50m/1,5km/500m). Auch er hatte, wie alle an diesem Tag, im Wasser mit seinen Gegnern zu kämpfen und stieg im Mittelfeld aus dem Wasser. Nach einem soliden ersten Wechsel machte Jonny eine gute Figur auf seinem Mountainbike und nach nur einer Runde ging es auch schon auf die Laufstrecke. Mit guter 7ter Laufzeit bei den Burschen lief er auf Platz 15 über die Ziellinie. Bravo Jonny, stark gemacht!

Fazit: Zufriedene Gesichter, 2 Triathlon Debüts und durchwegs gute Radleistungen. Jetzt muss noch am Durchsetzungsvermögen hin zur ersten Boje beim Schwimmen gearbeitet werden. Auch in T1 und beim Laufen sind noch einige Sekunden drinnen! Coach Markus ist aber im Großen und Ganzen positiv gestimmt für die anstehende Nachwuchs ÖM.
Auf geht´s, Jungaffen+Gorillaz, Kitzbühel wartet!
von Markus Gstaltner aka. Karli

https://www.pentek-timing.at/results.html?pnr=14323

Markus Gstaltner
geschrieben von Markus Gstaltner

Weitere Beiträge